Erlebniskonzert Fiona Farbe

Die spannende Geschichte Fiona Farbe mit wundersamen Bildern von Margriet Leemans wird Bild für Bild auf eine Leinwand projiziert und dabei mitreißend schauspielerisch und musikalisch erzählt. Die vier Musiker des Flex Ensembles interagieren mit den Kindern und lassen sie ganz aus der Nähe erleben, welche aufregenden Klänge sich mit ihren Instrumenten Klavier, Geige, Cello und Bratsche erzeugen lassen. Dies ermöglicht den Kindern sogar mitzutanzen und zu singen, wenn ihnen danach ist. Die Kombination von Kunst und Musik stimuliert der Fantasie und fördert die emotionale Entwicklung. Die Kinder erfahren durch die Geschichte Empathie und lernen, Gefühle wahrzunehmen und Probleme zu lösen. Ein Feuerwerk der Fantasie!

  • Zielgruppe: Kinder von 3 bis 9 Jahren
  • Dauer: 35 Minuten

Was ist Surrealismus? – Kunst und Musik

Die vier Musiker des Flex Ensemble spielen Teile eines Klavierquartetts des Amerikanischen Komponisten Stephen Hartke. Ein 1988 komponiertes Werk mit einer surrealistischen Mannigfaltigkeit von Farben und Stilen, die von der Gregorianik bis zum Jazz reichen mit sehr spannenden Effekten und Spieltechniken. Die einzelnen Sätze sind nach Gemälden von Joan Miró betitelt. Die Schüler hören zu und zeichnen gleichzeitig was sie hören und dabei fühlen. Die Fantasie ist grenzenlos! Später werden die Bilder und Titel von Miró gezeigt und so wird das Stück durch die Zeichnungen der Schüler noch einmal gespielt. Wie sieht es jetzt aus?

  • Zielgruppe: Ab 1. Klasse
  • Dauer: 45 Minuten