Concerts

Freitag 19. Mai 2017

20 Uhr
Ratssaal Rathaus Nieder-Olm

Madly in Love
G. Fauré – Klavierquartett, op. 15 In c-moll
J. Brahms – 2 Gesänge op. 91 für
zwei Violas und Klavier
R. Strauss – Klavierquartett, op. 13 in c-moll

Samstag 20. Mai 2017

12 Uhr
Ratssaal Rathaus Nieder-Olm
Präsentations Konzert Workshops

20 Uhr
Konzerteinführung

20.30 Uhr
Olivier Messiaen – Quatuor pour la fin du Temps

Sonntag 21. Mai 2017

I:
Anton Webern, Langsamer Satz
W.A. Mozart, Quintett A-Dur für Klarinette, zwei Violinen, Viola und Violoncello, KV 581

II:
Chill Out”
Miniaturen und Werken von u.a. Gershwin, Piazzolla, Salgan

Info about our guests

Bettina Aust, Klarinette

Im März 2015 gewann Bettina Aust den Preis des Deutschen Musikwettbewerbs. Bereits 2014 wurde sie mit dem 1. Preis, sowie mit fünf Sonderpreisen beim Internationalen Musikwettbewerb Markneukirchen ausgezeichnet. Darüber hinaus ist sie Preisträgerin weiterer Wettbewerbe in Deutschland, Italien und Australien. Sie setzt nicht nur neue Maßstäbe mit ihrem solistischen Spiel, sondern hat sich auch in der nationalen und internationalen Kammermusikszene profiliert. Im Duo mit ihrem Bruder Robert Aust (Klavier) kann die Klarinettistin auf eine über 15-jährige Zusammenarbeit zurückblicken. Das Duo ist mit Preisen und Stipendien gekürt und konzertiert im In- und Ausland. Mit ihrem Rheingold Trio (Lydia Pantzier, Fagott und Robert Aust) nahm sie an der 57. Bundesauswahl Konzerte Junger Künstler teil und spielte mit dem Trio in der Konzertsaison 2013/2014 über dreißig Konzerte deutschlandweit.

Als Solistin konzertiert Bettina Aust regelmäßig mit Orchestern wie dem Beethoven Orchester Bonn, den Augsburger Philharmonikern oder dem Philharmonischen Orchester Lübeck. Ihr musikalisches Schaffen ist auf zahlreichen Rundfunkaufnahmen durch BR, WDR, NDR, SWR, Deutschlandradio und Deutschlandfunk dokumentiert. Ihre Debüt-CD zusammen mit Robert Aust wird im September 2016 beim Label GENUIN erscheinen. Seit 2014 ist Bettina Aust Solo-Klarinettistin der Augsburger Philharmoniker. Orchestertourneen mit der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen, dem WDR Sinfonieorchester Köln, dem Gustav Mahler Jugendorchester, dem Schleswig-Holstein Festival Orchester und dem Bundesjugendorchester führten sie nach Japan, Südkorea und China, sowie in zahlreiche Länder Europas. Sie trat bei großen Festivals, wie den BBC Proms (London) oder den Salzburger Festspielen auf.

Bettina Aust erhielt ihre musikalische Ausbildung bei Sabine Meyer (Lübeck), Johannes Peitz (Hannover) und Pascal Moraguès (Paris). Sie wurde von zahlreichen Stiftungen gefördert und war langjährige Stipendiatin der Studienstiftung des deutschen Volkes. In der Saison 2016/2017 wird Bettina Aust wieder zahlreiche Konzerte im In- und Ausland spielen. Höhepunkte sind CD-Release-Konzerte u.a. in Berlin und Paris, Solokonzerte mit dem Orchester des Pfalztheaters Kaiserslautern und dem Orchester des Nordharzer Städtebundtheaters, eine Konzertreise nach Mazedonien, sowie ein Konzertmitschnitt durch den SWR2.

Karolina Weltrowska, Violine

Karolina Weltrowska wurde 1984 in Polen geboren. Mit 7 Jahren erhielt sie ihren ersten Geigenunterricht. Sie studierte bei Miroslaw Lawrynowicz an der F. Chopin Musikakademie in Warschau und zur Zeit ist sie Studentin in der Solistenklasse an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt am Main bei Priya Mitchell. Von 2005 bis 2007 war sie mit ihrem Quartett Mitglied der European Chamber Musik Academy (ECMA), wo sie u.a. von Hatto Beyerle unterrichtet wurde. In Polen war sie Preisträgerin bei diversen nationalen Wettbewerben und trat darüber hinaus als Solistin mit verschiedenen Orchestern auf. Als Mitglied ihres Quartetts gewann sie erste Preise bei den internationalen Kammermusikwettbewerben in Heerlen (Holland, 2001), in Sondershausen (Deutschland, 2002) und im Jahr 2008 beim Internationalen Joseph Joachim Kammermusikwettbewerb in Weimar.

Als Kammermusikerin ist sie bereits bei vielen bedeutenden Festivals aufgetreten, u.a. in Schleswig-Holstein, Oxford, Kuhmo, Lockenhaus, Osnabrück, Warschau, Sapporo und New York. Seit 2010 spielt sie im Ensemble MidtVest in Dänemark.