Season 2018/2019

Traditionen Reloaded. imPULS 2018/2019 – Eine Kammermusikreihe, präsentiert vom Flex Ensemble.

Das Klavierquartett Flex Ensemble prägt eine hohe musikalische Qualität, eine große Spielfreude und Lust am Experimentieren, sowie die Suche nach neuen Wegen der Vermittlung zwischen Musik, Musikern und Publikum. Seit der Konzertsaison 2016/17 organisiert das Flex Ensemble seine eigene Kammermusikreihe unter dem Motto „imPULS“ in Hannover.

Ziel von imPULS ist es, sowohl erfahrenen als auch unerfahrenen HörerInnen neue Möglichkeiten aufzuzeigen, wie Musik erlebt werden kann – durch die Zusammenarbeit mit anderen Kunstformen, ungewöhnliche Formate und eine Erweiterung der Literatur für Klavierquartett.

imPULS I. Märchen Reloaded,
Musiktheater für alle ab 5 Jahren

“Märchen Reloaded” basiert auf Maurice Ravels Werk „Ma mère l’Oye“ („Mutter Gans“). Darin skizziert der Komponist musikalisch auf eine wunderbare Art und Weise Szenen aus bekannten europäischen Märchen wie Die Schöne und das BiestDer kleine Däumling oder Dornröschen. Diese Musik, neu und eigens für uns arrangiert in der letzten imPULS-Saison, hat uns dazu verführt, ein partizipatives Musiktheater-Stück zu entwickeln, das sich mit seinem jungen Publikum auf eine zeitgenössische Reise durch die Märchenwelt macht und dabei entdeckt, wie spannend (Kammer-)Musik sein kann.

18.11.2018  – 16 Uhr und 19.11.2018 – 10 Uhr

Dauer: 45 Minuten
Ballhof 2 Hannover
Gastspiel Staatstheater Hannover
Regie: Friederike Karig
Video Kunst: Yoann Trellu

imPULS III. Think Big

Klavierquartett ganz groß: Die “Eroica” zu viert
Sonntag, 22. April 2018 | 18 Uhr Joseph-Joachim-Saal, Künstlerhaus Hannover Sophienstr. 2, 30159 Hannover

Beethovens dritte Symphonie, arrangiert von seinem Zeitgenossen Ferdinand Ries für Klavierquartett, stellt die Inspirationsquelle für den Programmtitel “Think Big” dar. Symphonische Musik in dieser Besetzung zu spielen ist eine spannende Herausforderung für das Ensemble, birgt die Chance für das Publikum, ein berühmtes und oft gespielte Meisterwerk mit neuen Impulsen zu hören und ermöglicht allen gemeinsam, dicht an die Essenz dieser Musik heran zu kommen. Wir ergänzen dieses Programm mit dem orchestral klingenden Klavierquartett von Johannes Brahms op. 25 in g-Moll, das schon A. Schönberg 1937 zur Orchestrierung reizte.

Programm:

  • Ludwig van Beethoven – 3. Sinfonie (Eroica) op. 55
    in Bearbeitung von Ferdinand Ries für Klavierquartett
  • Johannes Brahms – Klavierquartett g-moll, op. 25

Mit: Flex Ensemble – Kana Sugimura (Violine), Anna Szulc-Kapala (Bratsche), Martha Bijlsma (Cello) und Endri Nini (Klavier). Eintritt: 12 € / 8 € (ermäßigt) Karten erhältlich vor Ort, Reservierungen gerne an info@flexensemble.com | Aktuell: Jetzt auch Karten erhältlich an der Vorverkaufskasse im Künstlerhaus, Sophienstr. 2. Öffnungszeiten: Mo-Fr 12 bis 18 Uhr. Tel.: 0511 / 168 412 22.