Das Klavierquartett Flex Ensemble prägt eine hohe musikalische Qualität, eine große Spielfreude und Lust am Experimentieren, sowie die Suche nach neuen Wegen der Vermittlung zwischen Musik, Musikern und Publikum. Neben Auftritten auf Festivals und Konzerten im In- und Ausland arbeitet das Ensemble deshalb auch an eigenen Formaten.

Die Hingabe des Flex Ensembles zur großen Quartettliteratur ergänzt sich im Wunsch des Quartetts, Künstler und Zuhörer gleichermaßen durch regelmäßige Uraufführungen neuer vom Flex Ensemble in Auftrag gegebener Werke zu bereichern. Die Programme schließen Weltpremieren von Márton Illés, Gérard Pesson und Johannes Schöllhorn ein.

WEITERLESEN
Picknick Konzert mit dem Flex Ensemble

imPULS 2020: IN/SOMNIA

Das Flex Ensemble schläft nicht. Wir haben uns mit Schlafforschung und der Kulturgeschichte des Schlafes beschäftigt – um ein musikalisches Programm zu entwickeln, das die Schlafphasen widerspiegelt. Mit dabei sind u.a. Bach, Skriabin, Pesson und Vasks. In Verbindung mit der Videokunst und Inszenierung von Post Theater Berlin entsteht eine Performance, die nach der Bedeutung des Schlafes auch für die Wachzeit fragt.

TICKETS

imPULS 2020

Das Klavierquartett Flex Ensemble prägt eine hohe musikalische Qualität, eine große Spielfreude und Lust am Experimentieren, sowie die Suche nach neuen Wegen der Vermittlung zwischen Musik, Musikern und Publikum. Seit der Konzertsaison 2016/17 organisiert das Flex Ensemble seine eigene Kammermusikreihe unter dem Motto „imPULS“ in Hannover.

Ziel von imPULS ist es, sowohl erfahrenen als auch unerfahrenen HörerInnen neue Möglichkeiten aufzuzeigen, wie Musik erlebt werden kann – durch die Zusammenarbeit mit anderen Kunstformen, ungewöhnliche Formate und eine Erweiterung der Literatur für Klavierquartett.

WEITERLESEN

Unser Album: Au Suivant!

Wir freuen uns riesig, unser zweites Album vorstellen zu können.  „Au suivant!“ stellt französische Musik dreier unterschiedlicher Genres einander gegenüber: Ein Jugendwerk von Fauré, geschrieben in der Form des spätromantischen Klavierquartetts, Charakterstücke von Ravel in einer aktuellen Bearbeitung für Klavierquartett und eine Reihe sehr vielfältiger, zeitgenössischer Interpretationen französischer Chansons von Claude le Jeune bis Georges Brassens.

CD-Release: 15. Februar 2019..

WEITERLESEN

Newsletter

Subscribe